Longiergurt & Voltigiergurt

Reitbekleidung & Pferdezubehör » Longiergurt & Voltigiergurt

Das Longieren wird sehr gerne zum Schulen und Gymnastizieren von Pferden eingesetzt. Wir erklären ob und wozu man einen Longiergurt oder Voltigiergurt benötigt, worauf man achten sollte und wo es günstige und qualitativ hochwertige Angebote gibt.

Angebote ansehen

Richtige Verwendung von Longier- und Voltigiergurt

Das Longieren wird sehr gerne zum Schulen und Gymnastizieren von Pferden eingesetzt. In erster Linie wird die Longenarbeit für folgende Bereiche angewendet: Unterstützung der Ausbildung eines Reitpferdes, Vorbereitung auf das Springen, Erleichterung der Ausbildung bei Exterieurmängeln, Korrektur von Problempferden, Bewegung des Pferdes aufgrund von Krankheiten und die Durchführung des Voltigiersports.
 
Das Longieren setzt neben der richtigen Technik und dem entsprechenden Fachwissen ein hohes Maß an Gefühl voraus. Wird es falsch oder mit dem falschen Zubehör durchgeführt, so kann, genau wie beim Reiten, dem Pferd mehr geschadet als weitergeholfen werden. Sie sollten sich gut über das Zubehör informieren und das passende für Sie auswählen.
 

Unterscheidung Longiergurt und Voltigiergurt

 
Welcher Gurt für Sie die richtige Wahl ist, hängt davon ab, welchen Zweck Sie mit Ihrer Longierarbeit erreichen möchten. Im folgenden werden Ihnen der Longiergurt sowie der Voltigiergurt vorgestellt.
 

Longiergurt

Der Gurt, meist aus Leder oder Nylon liegt direkt auf dem Pferderücken oder auf einer Satteldecke auf. Er ist so gepolstert, dass der Widerrist frei bleibt damit das Pferd keine Bewegungseinschränkung durch Druck auf den Widerrist erfährt. Auf verschiedenen Höhen des Gurtes sind Metallringe angebracht, was das verschnallen von Hilfszügeln ermöglicht. Die Ausbindeart können Sie je nach Ausbildungszweck verschieden variieren. Sie möchten Ihr Pferd vor dem Reiten zum gymnastizieren longieren? Mit dem Longiergurt sind Sie flexibel, denn diesen können Sie auch über dem Sattel befestigen, allerdings muss darauf geachtet werden, dass die Steigbügel gut am Sattel befestigt werden.

Voltigiergurt

Wie der Name schon sagt handelt es sich um einen Gurt der speziell auf den Pferdesport „Voltigieren“ konzipiert wurde. In dieser Thematik muss mann nochmals eine Unterscheidung zwischen dem Profi-Voltigiergurt und dem einfachen Modell vornehmen.
 
Profi Voltigiergurt: Dieser Gurt wurde speziell auf die Belange von Voltigierer und Pferd entwickelt. Durch seine schwere und breite Form und Ausführung muss dieser Gurt speziell auf den Pferderücken angepasst werden. Der Profi Voltigiergurt darf nur mit einem Schaumstoffpad auf dem Pferderücken angebracht werden. Spezielle Griffe des Voltigiergurtes ermöglichen dem Voltigierer seinen Leistungssport auszuüben. Dieser Gurt ist nur für die Belange des Voltigiersports sinnvoll.
 
Einfacher Voltigiergurt: Dieser Gurt unterscheidet sich nur durch seine zwei Griffe am oberen Teil des Gurtes vom Longiergurt. Diese Griffe sind zum Festhalten gedacht, für turnerische Übungen wie beim Profi-Gurt sind sie nicht geeignet. Die Vorteile des einfachen Modells zeichnen sich durch die Vielfältigkeit seiner Anwendungen aus.
 
Dieser Gurt deckt die gleichen Anwendungsgebiete wie der Longiergurt ab und kann zusätzlich für Reittherapeutische Zwecke sowie zum Reitunterricht (Reiten lernen) angewendet werden. Mit den beiden vorhandenen Griffen ist ein Reiten mit diesem Gurt möglich da die Möglichkeit zum Festhalten jederzeit gegeben ist. Das Reiten „ohne Sattel“ kann mit diesem Gurt zu einem neuem sichererem Erlebnis werden.

Brauche ich wirklich einen Longier- oder einfachen Voltigiergurt?

 
Sowohl Profi Reiter als auch Freizeitreiter sehen das Longieren als einen sehr wichtigen Teil bei der Arbeit mit den Pferden. Ein Gurt als Hilfsmittel kann Ihnen die Arbeit erleichtern, da sie verschiedene Hilfszügel und auch die Doppellonge pferdegerecht anbringen können. Eine effektive Longenarbeit kann nur mit der richtigen Ausrüstung funktionieren und somit ist der Gurt unerlässlich.
 
Pferd beim Longieren und Voltigieren

Was muss ich beim Kauf eines Gurtes beachten?

 
Als Erstes müssen Sie sich überlegen für welche Zwecke Sie einen Gurt benötigen, geht es um eine reine Longierarbeit reicht Ihnen ein Longiergurt. Möchten die den Gurt auch zum Reiten nutzen oder auch für therapeutische Zwecke, ist ein einfacher Voltigiergurt notwendig. Sind Sie im Voltigiersport aktiv, müssen Sie sich an spezielle Hersteller wenden die einen für Ihr Pferd angepassten Gurt anbieten.
 
Außerdem ist darauf zu achten die richtige Größe zu wählen, haben Sie ein Pony oder Großpferd? Achten Sie auch auf eine weiche elastische Aufliegefläche des Gurtes, ansonsten wenden Sie den Gurt nur mit einer Satteldecke an um Verletzungen des Pferdes zu vermeiden. Grundsätzlich gilt, lassen Sie sich im Fachgeschäft beraten und schildern Sie Ihr Vorhaben mit dem Gurt.