Jodhpur Reithose

Was ist eine Jodhpur Reithose und ist sie wirklich so bequem wie Alle sagen?

Dieser Frage möchten wir in diesem Beitrag auf den Grund gehen.

Darüber hinaus zeigen wir Ihnen wo Sie tolle Exemplare kaufen können.

Jodhpur Reithose kaufen

Die Wahl der richtigen Reithose - warum Jodhpurs so beliebt sind

Der Pferdesport ist anstrengend – das steht außer Frage. Umso denkbarer ist es, dass Sie ihn sich so bequem wie nur möglich machen wollen, und genau diesen Grundstein bildet bereits die Ausrüstung des Reiters.

Bestimmt haben auch Sie schon einiges an Reitequipment ausprobiert. Ob Reithosen aus Jeansstoff, Modelle mit oder ohne Ledereinsatz, oder aber auch in Richtung Handschuhe und Schuhwerk. Hinsichtlich der Bequemlichkeit und des Comforts schwören viele Reiter aber auf die sogenannte Jodhpur Reithose.
 
Erstens deshalb, weil ihr Material angenehm an der Haut liegt, überhaupt nicht kratzt, und zudem auch noch dehnbar ist, und zweitens weil das Material mit dem Sattel dermaßen kompatibel ist, dass trotz des glatten Hosenmaterials ausreichend Reibung im Sitz vorhanden ist.
Reiten im Sommer mit Jodhpur Hose

Jodhpur Reithosen - was die Reiter überzeugt

 
Die besonderen Modelle kennzeichnen sich dadurch, dass sie nicht bis zu den Knöcheln hin eng am Bein anliegen, sondern ähnlich wie bei einer Glockenhose ab der Wade ein wenig auseinander laufen.
 
Außerdem wirken sie optisch eher leger und erlauben es Ihnen, schnelle Erledigungen zu machen. Standardgemäß tragen Sie keine klassischen ledernen Reitstiefel zu den Jodhpurs, sondern spezielle Jodhpur-Stiefel; oder knöchelhohe Stiefeletten.
 
Aus diesem Grund ist der Lederbesatz an der Beininnenseite auch bis ganz nach unten angebracht.

Pro und Contra Jodhpur Reithose - der Retter des Sommers

Durch das weiche, glatte und relativ dünne Material ist eine Jodhpur Reithose nicht nur sehr bequem zu tragen, sondern ist vor allem während der Sommermonate sehr praktisch.
 
Sie ist ein klein wenig winddurchlässig, aber dennoch sehr wetterfest und auch im Regen gut tragbar. Ein Riemen unter der Schuhsohle sorgt für einen festen Halt und verhindert ein Nach-oben-Rutschen während des Reitens.

 

Zudem sind Jodhpurs einfach unbegrenzt flexibel: Obwohl sie als klassische Reithosen produziert werden, eignen sie sich auch für einfache Alltagsaktivitäten; seien es nun Einkäufe, Familienbesuche oder Spaziergänge. Wenn Sie das Reiten jedoch mit Stiefeln gewöhnt sind, werden Sie sich beim Umgewöhnen ein kleines Bisschen unwohl fühlen; so kann es beispielsweise passieren, dass bei den Stiefeletten plötzlich Ihre Knöchel beim Gehen aneinanderschlagen.
 
Außerdem neigen die Hosen aufgrund ihrer Länge zu rascher Verschmutzung – was aber durch einen unproblematischen Waschgang in der Maschine gleich wieder vergessen ist.

Die Reithose für Jedermann?

Ob Mann oder Frau – Jodhpurs sind die idealen Reithosen für Sie, wenn Sie nur ungerne Stiefel tragen. Eigens entworfene Jodhpur Stiefeletten oder klassische Reitstiefeletten runden das Outfit ab und sorgen für die notwendige Beinstabilität, ohne es dabei bis zum Knie in dickes Leder einzuhüllen.

Wenn Sie dem Reitsport bisher aber mit Lederstiefeln nachgegangen sind, dann könnten Sie zu Beginn möglicherweise enttäuscht sein, weil Ihr Bein viel mehr Freiheit hat; gewohnte Bewegungsabläufe könnten durch das neue Schuhwerk eventuell gestört werden und eine Ursache bilden, weshalb Jodhpurs Ihnen missfallen.

Pferd im Sonnenuntergang

Jodhpur Reithosen und Stiefeletten - das ungeschriebene Gesetz

Generell sind Jodhpur Reithosen auf jeden Fall für Stiefeletten ausgelegt. Würden Sie Stiefel tragen, kann es gut sein dass knapp unter dem Knie der obere Stiefelrand sichtbar wird, und nach längerem Tragen auf der eng anliegenden Hose Abdrücke hinterlässt.
 
Außerdem wird Ihr Bein dadurch wieder einer permanenten Hitzebelastung ausgesetzt. Die Wärme kann nicht entweichen und das Leder feuchtet sich durch das Schwitzen an.
 
Die letzten beiden Argumente sind auch ausschlaggebend für die oft bevorzugte Wahl einer Jodhpur Reithose mit Stiefeletten; Ihr Bein bekommt Luft, kann atmen und das Galoppieren im Sommer bringt eine angenehm kühle Brise – auch für die Haut ist diese Variante wesentlich gesünder.