Putztasche & Putzkasten fürs Pferd

Reitbekleidung & Pferdezubehör » Putztasche & Putzkasten fürs Pferd

Sie haben ein Pferd oder eine Reitbeteiligung und wollen sich einen eigenen Putzkasten, oder eine eigene Putztasche zulegen, da sie es satt haben, dass die Bürste immer im Eck herum liegt? Dann haben Sie die Qual der Wahl. Denn solche finden Sie „en masse“.
 
Was gehört alles wirklich in die Putztasche hinein? Und ist sie unbedingt notwendig? Worauf sollte man beim Kauf achten? Zu diesen und anderen Fragen finden Sie im folgenden Text Antworten. Darüber hinaus zeigen wir Ihnen wo Sie gute und günstige Modelle finden.

Putztasche günstig kaufen

Worauf beim Kauf der Putztasche zu achten ist

Es ist vollkommen unwichtig, von welcher Marke der Kasten, oder die Tasche stammt und auch Farbe und Design spielen absolut keine tragende Rolle. Vielmehr kommt es darauf an, dass dieser stabil gebaut ist, aber nicht zu schwer vom Gewicht und natürlich ausreichend Platz für Zubehör bietet.

Besonders stabile Putzboxen aus Metall, lassen sich gleichzeitig noch als Leiter oder Aufstiegshilfe benutzen.
Man sollte auf jedenfall darauf achten, dass jedes Tier seinen eigenen Putzkasten erhält, um keine Krankheiten zu übertragen und der Inhalt regelmäßig gesäubert wird.
 

Das Zubehör im Putzkasten

 

Um Ihr Pferd optimal zu pflegen, benötigen Sie ein Set von verschiedenen Bürsten, Hufauskratzer und Pflegebürsten.

Der Striegel

Auf jeden Fall in jede Putzboxe oder in jede Putztasche gehört ein Striegel. Er dient dazu, den groben Schmutz zu entfernen. Für welche Art Striegel Sie sich entscheiden, ist Geschmackssache. Um auch verkrustete Erdschichten ab zu bekommen, schafft man sich am besten einen Metallstriegel an. Mit diesem putzt man nur die weichen Stellen des Pferdes. Beine und Kopf lässt man aus.
Wenn Sie Beine und Kopf auch von Dreck befreien müssen, so verwenden Sie am besten einen Gummistriegel. Er ist nicht nur flexibler, sondern lässt sich auch gut reinigen.
Um einen besonderen Striegel handelt es sich beim Federstriegel. Er besitzt einen Kunststoffgriff, von dem aus in Kreisen angeordnet, aus Metall Ringe weggehen. Mit diesem Striegel lassen sich stärker Verschmutzungen sehr gut entfernen.

Die Kardätsche

Eine Kardätsche sollte ebenfalls in jedem Putzkasten zu finden sein. Bei dieser Bürste mit Borsten, macht es Sinn, Naturborsten zu verwenden, da diese den Schmutz vom ganzen Körper des Pferdes besser aufnehmen können. Achten Sie auf kürzere Borsten. Kardätschen mit harten Borsten dienen den Pferden zusätzlich zur Massage. Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Hand bequem in die Schlaufe passt.

Wurzelbürste

Und auch die Wurzelbürste ist besonders praktisch und sollte in jedem Putzkasten zu finden sein, am besten in der synthetischen Ausführung, denn sie muss auch nass genutzt werden. Durch ihre dicken, harten Borsten ist diese Bürste vorzugsweise für die Mähne und den Schweif gedacht, sie eignet sich jedoch auch dafür, Hufe vom festen Dreck zu befreien.

Das Schweißmesser

Um das Pferd auch mal mit Wasser zu putzen, ist das Schweißmesser nötig. Es besitzt einen Griff und eine Gummiklinge, zum Abziehen des Wassers oder des Schweißes. Bis auf Kopf und Beine kann man das Schweißmesser für den gesamten Pferdekörper nutzen.

Der Schwamm

Für die Reinigung von Nüstern, Ohren oder After, sollte man Schwämme benutzen und darauf achten verschiedene Schwämme für die unterschiedlichen Bereiche herzunehmen.

Der Kamm

Um die Mähne und den Schweif gut durchbürsten zu können, benutzen Sie einen grobzinkigen Kamm. Es gibt diese aus Aluminium oder Kunststoff, oder Sie bevorzugen eine Mähnenbürste.

Mähnenspray

Bei Pferden mit Dichter Mähne ist es ratsam ein Mähnenspray zu benutzen, da es hilft, durch die Knoten durchzukommen und gleichzeitig die Mähne pflegt.

Der Hufauskratzer

Sie sollten täglich die Hufe Ihres Pferdes auskratzen. Am besten vor und nach dem Reiten. Hufauskratzer gibt es in vielen Variationen. Welchen Sie bevorzugen, bleibt Ihrem Geschmack überlassen. Sie erfüllen alle ihren Zweck.
Sie bestehen aus einem Griff, an dem eine Art Spitze aus Metall befestigt ist, mit der man den Dreck aus dem Hufstrahl entfernen kann. Auf der Rückseite ist eine kleine Bürste befestigt, zum herauskehren von feineren Schmutz.

Das Huffett

Das Huffett dient der Pflege des äußeren Hufs. Es wird mit Hilfe eines Pinsels aufgetragen.

 

Fazit

 
Ein guter Putzkasten sollte vor allem ausreichend Platz für diese Gegenstände besitzen, geräumig und trotzdem überschaubar bleiben. Ist die Grundausrüstung verstaut bleibt immer etwas Platz für zusätzliche Spielereien.
 
Pferd striegeln